Return to site

Hösli statt Häsli

Ostern ohne Schokoladen - Wahnsinn

Osterhasen - das wiederkehrende Übel

Ostern - das klingt so wunderbar nach Erholung, geschenkten Freitagen und harmonischer Familienzeit!

Seit ich Kinder habe, hat sich jedoch ein ungebetener Gast an Ostern eingeschlichen: der Schokohase!

 

Da hat man sich seit Weihnachten daran gemacht den Kindern wieder beizubringen, dass der Ausnahmezustand der Völlerei und der dauernden Überzuckerung nun vorbei ist und wir wieder zur gewohnten Süssigkeitenpolitik übergehen. Und just in dem Moment, in dem der Zuckerspiegel wieder auf gewohntem Niveau ist, die Kinder ihre Süssigkeit am Tag wieder zu schätzen wissen und von der Anbhängigkeit des Adventskalenders losgekommen sind, hoppelt er fröhlich ins Haus und versteckt überall seine Eier!

Der langohrige Kumpane bringt mich als Mutter regelmässig an den Rande des Wahnsinns. Und das aus folgenden Gründen:

  • Nie, aber auch wirklich NIEMALS bekommen alle Kinder genau gleich viele Hasen. Irgendwo taucht immer noch ein Überraschungs Hase auf, der das Schokohasen-Gleichgewicht unter den Kindern ins Wanken bringt. Natürlich lernen unsere Kinder, dass nicht immer alle das Gleiche haben können. Wir können uns dann Zeit nehmen, um ihnen zu erklären, dass das Leben nicht immer fair ist etc. Machen wir auch. Es scheisst einfach an.
  • Einen Schokohasen in sinnvolle Tagesportionen aufzuteilen, ist schier unmöglich. Am ersten Tag geht das noch, da dürfen alle Drei ein Öhrli abbeissen. Aber danach folgt der Süssigkeiten-Ausnahmezustand, in dem keine klaren Weisungen mehr möglich sind und die Selbstjustiz beginnt.
  • Dauernd sieht man überall Schokolade herumstehen. Und während man denkt, die Kinder wissen bestimmt nicht mehr welcher Hase wem gehört und wo wie viel abgebissen wurde, stehen sie sofort auf der Matte, wenn man ein klitzekleines Bisschen probiert hat. Und dann ist Feuer im Dach.
  • Irgendwann haben die Kinder selbst genug vom Schokoladenkonsum und wir machen uns daran, die Hasen zu mousse au chocolat zu verarbeiten. Aber seien wir mal ehrlich - bis auf wenige Ausnahmen ist die Schokolade einfach nur zweitklassig und man isst das Schokomousse mehr deshalb, weil man ein schlechtes Gewissen hätte, diese einfach wegzuschmeissen. Dass danach das schlechte Gewissen kommt weil man zu viel Schokomousse gegessen hat, führen wir nicht weiter aus... 

Hösli statt Häsli: das nachhaltige Ostergeschenk

Dieses Jahr möchte ich nicht zum Osterhasen-Debakel beitragen sondern den Kindern ein Geschenk machen, das sie gut gebrauchen können. Ich möchte nicht einfach schenken was Alle schenken. Ich möchte nachhaltig agieren und etwas Schönes kreieren an dem sie noch lange Freude haben.

Bunte Ostergeschenke ohne Abfall, aus biologischen und fair gehandelten Materialien

Das Tollste an diesen Ostergeschenken ist, dass diese beinahe keinen Abfall produzieren. Alles, was Du dieses Jahr für die Ostergeschenke brauchst, sind Stoffresten aus buntem Biojersey, Bündchenresten und leere Eierkartons.

Verwendet habe ich für die Unterhosen den Schnitt von Pattydoo, den Du hier kaufen kannst. Ich habe sowohl für die Mädchen- als auch für die Jungsvariante den Mädchenschnitt verwendet, da ich diese für beide passend finde und die Unterteilung auf der Vorderseite nicht mag. Bei den Mädchen habe ich meinen Wäschegummi Vorrat geplündert, während ich die Jungsvariante mit Bio Soft Rib Bündchen genäht habe.

Unterhosen mit Bündchen-Abschluss: so gelingt es ganz leicht

Bei vielen Nähbeispielen, die man in Internet findet, sind die Beinabschlüsse relativ breit, wenn diese aus Bündchenstoff genäht werden. Da mich dies eher an Babywindeln erinnert, wollte ich den Abschluss möglichst schmal halten. Nach einigem Herumprobieren habe ich das perfekte Mass gefunden:

Ich habe die Bündchenstreifen von 2.5cm Breite zugeschnitten. Diese habe ich dann ganz normal mit der Overlock angenäht und beim Nähen leicht gedehnt. Anschliessend habe ich die Naht mit einem Dreifach Zickzackstich versäubert. Auf diese Weise ist der Abschluss angenehm zu tragen, hält das Höschen an Ort und Stelle und macht Optisch trotzdem was her.

Gratis Download: Verzierung für den Eierkarton

Danach ging es ans Zeichnen der Osterkarton-Verzierung. Ich habe die Kartons Verwendet, die man beim grossen M bei der freien Eierauswahl findet. Dort muss man nämlich nicht das Etikett mühsam abziehen. Nun musste ich nur noch die Vorlage ausdrucken, ausschneiden und auf den Eierkarton kleben - schon steht die perfekte Verpackung für mein Ostergeschenk.

Wenn Du auf das untenstehende Bild klickst, gelangst Du zum Download der Eierkarton-Covers. Ich habe jede Farbe in zwei unterschiedlichen Grössen erstellt, damit man je nach Anbieter die passende Grösse zur Verfügung hat. Die Bilder sind im PDF Format gesichert. Drucke einfach die Seite auf, die Dir gefällt und drucke sie mit 100% Seitengrösse aus.

Klicke auf das Bild, um zur Download-Datei zu gelangen

Unterhosen zu Ostereiern falten - so funktioniert es

Damit die bunten Höschen als bunte Ostereier durchgehen, müssen sie natürlich noch entsprechend gefaltet werden. Im folgenden kurzen Video zeige ich Dir, wie das funktioniert.

So faltest Du Unterhosen platzsparend und pratktisch - denn so kannst Du sie nicht nur in einem Eierkarton verstauen und als Ostergeschenk tarnen - sie bleiben auch im Kleiderschrank in Form und sorgen so für Ordnung.

So, nun bleibt mir eigentlich nichts mehr zu sagen ausser "ran an die Maschinen" und "ganz wundervolle Ostertage ohne Schoggi-Theater".

 

Herzlichst, Deine Fabienne

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly