Aus Alt wird Neu - mein liebster Upcycling-Schnitt

Geposted von Fabienne Mueller am

Meine grosse Liebe zum upcycling nahm während meiner ersten Schwangerschaft - vor bald fünf Jahren - ihren Anfang. Während andere Schwangere dem Nestbautrieb frönten, verfiel ich indessen dem „Kind-benäh-Trieb“. So wurden erst sämtliche Jeans, die mir aufgrund der Schwangerschaft nicht mehr passten, und danach sämtliche Schwangerschaftshosen, die nach der Geburt der Kleinen nicht mehr benötigt wurden, zu süssen kleinen Babyhosen vernäht.

Damit nicht genug. Als meine letzte nicht mehr passende Hose zerschnitten und verarbeitet war, mussten schliesslich die Jeans meines Mannes dran glauben. Auch sie wurden zu süssen kleinen Babyhosen vernäht.

 

Besonders geeignet für solche upcycling-Aktionen ist meiner Meinung nach der Schnitt „Räuberlein“ von FeeFee, da die Hose seitlich im Bruch liegt und so sehr schön aus einem Hosenbein ausgeschnitten werden kann. Zudem ist dieser Schnitt absolut simpel, also sehr schnell genäht und für NähanfängerInnen ausgesprochen attraktiv.

 

Genau so eine niedliche Pumphose habe ich aus einer alten Jeans meines Mannes für mein Bijou, meine jüngste Tochter, genäht. Um der Hose das gewisse Etwas zu verleihen, hab ich die Tasche nicht wie im ebook beschrieben umgebügelt, sondern mit Spitze eingefasst. Ansonsten habe ich die Hose schlicht gehalten. Um das raffinierte Outfit zu komplettieren, nähte ich zusätzlich einen Regenbogenbody von Schnabelina und unterteilte ihn – dem Sujet der Hose entsprechend – vorne an der Brust und an den Ärmeln. Da ich solche Spielereien mit dem Stoffdesign liebe, habe ich an den Ärmeln die Melonenreihe und an der Brust die Katzenreihe eingenäht. Den Abschluss der Ärmel zieren ebenfalls wieder die weissen Spitzen.

 

Für den Fall, dass ich Euch nun mit dem „Kind-benäh-Trieb“ angesteckt habe und ihr ebenfalls drauf und dran seid sämtliche Hosen von Euch zu zerschneiden, gibt es hier noch einen wertvollen Hinweis für euch: verlinkt Eure Nähwerke mit dem hashtag #PourMonBijou und gewinnt mit etwas Glück bei BERNINA ein Wochenende in Paris, wo ihr dann in Ruhe neue Hosen shoppen könnt.

Bezugsquellen:

Biojersey „Milli Melony mint“, Biojersey „Streifen peach rose“ und Bio Bündchen „schwarz“ von www.faybee.ch

Spitze von www.gufechnopf.ch

 Schnitt Räuberlein von FeeFee

Schnitt Regenbogenbody

Haarband von Himmelblau 

Dieser Post erschien zuerst bei BERNINA

Verlinkt bei Meitlisache und ich näh bio

 

 

 


Diesen Post teilen



Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.