AB 100.– GRATIS VERSAND
0 Warenkorb
im Warenkorb
    Sie haben Artikel in Ihrem Warenkorb
    Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb
      Total

      Du siehst hier im Shop viele tolle Stoffe, weisst aber nicht, welchen man wofür gebrauchen kann? 

      Gar kein Problem! Hier im Stofflexikon erfährst Du alles über die angebotenen Stoffe. Und wenn Deine Fragen nicht geklärt sind, kannst Du Deine Frage gerne auch via Kontaktformular stellen. Ich helfe gerne weiter!

      Bio Baumwolljersey

      Pijamahosen aus Biojersey mit Leoparden

      Baumwolljersey ist beinahe ein Alleskönner. Es handelt sich hierbei um einen gestrickten Stoff, der zu 95% aus Bio-Baumwolle und 5% Elasthan besteht, wodurch er sehr weich und elastisch ist. Bei einem Gewicht von 210g pro Quadratmeter ist er angenehm leicht zu tragen. 

       Verwendung

      Jersey ist besonders gut geeignet für T-shirts, Röcke, Leggins, Babymützen, Kinder Unterwäsche, Kleider, Pijamas oder Loop-Schals. Da unsere Biojerseys ohne Schadstoffe produziert werden, sind sie gerade für empfindliche Kinderhaut wärmstens zu empfehlen.

       Jersey Pflegetipps

      • Vorwaschen ist auch bei Jersey ein Muss, da der Stoff beim Waschen eingehen kann. Ich empfehle Dir das Waschen bei 30 Grad, vom Trocknen im Tumbler rate ich Dir ab. 
      • Damit sich der Stoff nicht verzieht, kannst Du Dein Jerseystück in der Mitte Falten und die Ränder mit der Overlock oder einem Zickzackstich zusammen nähen. Nach dem Waschen und Trocknen schneidest Du einfach die Naht ab und hast ein schön gleichmässiges Stück, das Du weiter verarbeiten kannst. 

       Jersey Nähtipps

      • Eigentlich müssen die Kanten nicht versäubert werden, da Jersey nicht ausfranst. Falls Du aber dem Einrollen der Kanten entgegen wirken möchtest, kannst du diese mit der Overlock versäubern.
      • Je dünner der Jersey, desto mehr Nahtzugabe benötigst Du. Bei der Qualität unserer Jerseys reicht eine Nahtzugabe von 0.7cm in der Regel aus.
      • Da Jersey dehnbar ist, benötigst Du beim Vernähen einen elastischen Stich. Eine Overlock ist hier natürlich ideal. Jedoch kannst Du Jersey auch mit einer Nähmaschine mit einem Overlockstich, einem elastik- Stich oder einem dreifach-Zickzackstich vernähen. Sollte Deine Maschine über keine dieser Sticharten verfügen, funktioniert auch ein schmaler Zickzackstich. Verändere hierfür einfach die Stichbreite auf ca. 1. Ich kann in diesem Fall die Verwendung eines Obertransportfusses sehr empfehlen, damit der Stoff nicht wellt. 
      • Die Verwendung einer Nadel mit runder Spitze ist bei Jersey sehr wichtig. Jerseynadeln der Stärke 70-80 sind empfehlenswert.
      • Um einen schönen Saum hinzubekommen, kann man eine Zwillingsnadel verwenden. Jedoch funktioniert bei Jersey auch ein Rollsaum super.

      Zum Bio Baumwolljersey

       

      Bio Soft Rib Bündchen

      Ärmelabschluss aus Bio Soft Rib Bündchen Khaki

      Sie sind aus der Nähwelt kaum mehr wegzudenken. Unsere Bündchen wiegen 290g pro Quadratmeter und liegen nicht im Schlauch. Sie sind sehr weich und elastisch und dadurch auf der Haut sehr angenehm zu tragen und auch für Neugeborene sehr gut geeignet. Bündchen helfen dabei, das Kleidungsstück am Körper zu halten und sind daher eine gute Möglichkeit um den Hosenbund bei Kinderhosen zu fertigen. Anders als der klassische Gummizug schneiden unsere Bündchen nicht ein. 

      Verwendung

      Bündchen eignen sich perfekt zum Fertigen von Halsabschlüssen, Ärmelbündchen oder auch als Bund für Hosen und Röcke. 

      Bündchen Pflegetipps

      Bündchen sind in der Pflege absolut unempfindlich. Du kannst sie bei 40 Grad waschen, die Dehnbarkeit nimmt keinen Schaden.

      Bündchen Nähtipps

      • Bemessen der Bündchenbreite: miss den Bauchumfang oder die Hals- Bein- oder Ärmelöffnung und multipliziere diesen Wert mit 0,6. Das ergibt die benötigte Bündchen-Breite, zu der Du noch die Nahtzugabe hinzufügen musst.
      • Da das Bündchen dehnbar ist, benötigst Du beim Vernähen einen elastischen Stich. Eine Overlock ist hier natürlich ideal. Jedoch kannst Du Bündchen auch mit einer Nähmaschine mit einem Overlockstich oder einem schmalen Zickzackstich nähen. Verändere hierfür einfach die Stichbreite auf ca. 1. 
      • Die Verwendung einer Nadel mit runder Spitze ist bei Bündchen sehr wichtig. Jerseynadeln der Stärke 70-90 sind empfehlenswert.

       zu den Bündchen

       

      Bio Sweat

      Hoodie aus Bio Sweat Mellow Crease rosa

      Sweatstoff wird gestrickt und besteht aus 95% Bio Baumwolle und 5% Elasthan. Während die Vorderseite des Sweat dem Jersey sehr ähnelt, ist die Rückseite angerauht. Sweat ist elastisch, sehr angenehm zu tragen und mit 300g pro Quadratmeter auch schön kuschelig warm

       Verwendung

      Sweat eignet sich hervorragend für warme Pullover, Hoodies, Jacken, Baby-Strampelanzüge, Kappen, Loop-Schals und natürlich für bequeme Trainerhosen.

       Sweat Pflegetipps

      • Auch Sweat sollte vor dem Vernähen vorgewaschen werden. Ich empfehle Dir die Wäsche bei 30 Grad und das Trocknen an der Luft. In der Regel müssen Kleidungsstücke aus Sweat nicht gebügelt werden, da sie durch die Körperwärme beim Tragen automatisch in Form kommen.
      • Damit sich der Stoff nicht verzieht, kannst Du Dein Sweat Stück in der Mitte Falten und die Ränder mit der Overlock oder einem Zickzackstich zusammen nähen. Nach dem Waschen und Trocknen schneidest Du einfach die Naht ab und hast ein schön gleichmässiges Stück, das Du weiter verarbeiten kannst. 

      Sweat Nähtipps

      • Da Sweat dehnbar ist, benötigst Du beim Vernähen einen elastischen Stich. Eine Overlock ist hier natürlich ideal. Jedoch kannst Du Sweat auch mit einer Nähmaschine mit einem Overlockstich, einem Elastik- Stich oder einem dreifach-Zickzackstich vernähen. Sollte Deine Maschine über keine dieser Sticharten verfügen, funktioniert auch ein schmaler Zickzackstich. Verändere hierfür einfach die Stichbreite auf ca. 1. Ich kann in diesem Fall die Verwendung eines Obertransportfusses sehr empfehlen, damit der Stoff nicht wellt. 
      • Die Verwendung einer Nadel mit runder Spitze ist bei Sweat sehr wichtig. Jerseynadeln der Stärke 80-90 sind empfehlenswert.
      • Um einen schönen Saum hinzubekommen, kann man eine Zwillingsnadel verwenden.

       Zum Bio Sweat

       

      Bio French Terry

      Kleid aus Bio French Terry Blütentraum

      Dieser Stoff ist auch unter dem Namen "Sommersweat" bekannt. Mit einem Gewicht von 300g pro Quadratmeter ist er etwas schwerer als Jersey. Während die rechte Seite derjenigen von Jersey oder Sweat gleich sieht, ist im Gegensatz zu Sweat ist die Rückseite nicht angerauht, sondern gewoben, sodass man die Schlingen noch erkennen kann.

      Verwendung

      Verwenden kann man French Terry für etwas dickere shirts, Pullover, Kinderhosen, Kleider oder Röcke. 

      French Terry Pflegetipps

      • French Terry sollte vor dem Vernähen vorgewaschen werden. Ich empfehle Dir die Wäsche bei 30 Grad und das Trocknen an der Luft. In der Regel müssen Kleidungsstücke aus French Terry nicht gebügelt werden, da sie durch die Körperwärme beim Tragen automatisch in Form kommen.
      • Damit sich der Stoff nicht verzieht, kannst Du Dein Stoffstück in der Mitte falten und die Ränder mit der Overlock oder einem Zickzackstich zusammen nähen. Nach dem Waschen und Trocknen schneidest Du einfach die Naht ab und hast ein schön gleichmässiges Stück, das Du weiter verarbeiten kannst. 

      French Terry Nähtipps

      • Da French Terry dehnbar ist, benötigst Du beim Vernähen einen elastischen Stich. Eine Overlock ist hier natürlich ideal. Jedoch kannst Du French Terry auch mit einer Nähmaschine mit einem Overlockstich, einem Elastik- Stich oder einem dreifach-Zickzackstich vernähen. Sollte Deine Maschine über keine dieser Sticharten verfügen, funktioniert auch ein schmaler Zickzackstich. Verändere hierfür einfach die Stichbreite auf ca. 1. Ich kann in diesem Fall die Verwendung eines Obertransportfusses sehr empfehlen, damit der Stoff nicht wellt. 
      • Die Verwendung einer Nadel mit runder Spitze ist bei French Terry sehr wichtig. Jerseynadeln der Stärke 70-90 sind empfehlenswert.
      • Um einen schönen Saum hinzubekommen, kann man eine Zwillingsnadel verwenden.

       Zum Bio French Terry

       

      Bio Baumwollfleece

      Cape aus dunkelblauem Bio Baumwollfleece

      Hier handelt es sich um einen warmen, dickeren Stoff. Beim Fleece werden die Baumwollfasern verstrickt und anschliessend kleine Schlaufen, die dabei gebildet werden, aufgeschnitten und aufgerauht. Dadurch entsteht die kuschelige und weiche Struktur des Fleece.  Bestehend aus 100% Bio-Baumwolle, ist dieser Stoff wärmend, elastisch und formbeständig. Schweiss wird vom Körper weg auf die Oberfläche des Stoffs transportiert.

      Verwendung

      Bio Baumwollfleece ist hervorragend geeignet für warme Übergangsjacken, Mäntel oder kuschelige Hoodies. Aber auch warme Hosen, Babydecken oder Kuscheltiere können aus Fleece genäht werden.

      Baumwollfleece Pflegetipps

      Da Fleece beim Waschen etwas eingeht, ist das Vorwaschen wärmstens empfohlen. Eine Wäsche bei 40 Grad übersteht der Fleece unversehrt.

      Baumwollfleece Nähtipps

      • Zum nähen empfehle ich eine 70er Jerseynadel. 
      • Ich empfehle das Nähen mit der Overlock. Falls Du keine Overlock hast, kann ein Obertransportfuss der Wellenbildung entgegenwirken. Hierbei kannst Du einen elastischen Stich wie den Overlock- oder schmalen Zickzackstich verwenden.

      Zum Bio Fleece

       

      Bio Musselin

      Rüschenbluse aus Bio Musselin Brombeer

      Durch die Webart der Leinwandbindung entsteht das für Musselin typische Bild, das heisst, es gibt keine Stoff Vorder- oder Rückseite. Musselin besteht aus zwei locker gewobenen Stoffschichten. Dadurch ist er Luftdurchlässig, hält jedoch Sonnenlicht ab. Also der perfekte Stoff für warme Sommertage, in denen man Babys gerne vor Sonne schützen und Hitze vermeiden möchte.

      Verwendung

      Musselin kann für Schnitte verwendet werden, die auf gewobene, nicht elastische Stoffe ausgelegt sind. Besonders empfehlenswert ist Musselin für locker geschnittene und luftige Kleidungsstücke. Wallende Röcke, lockere Babyhosen, luftige Blusen oder auch Kleider, Halstücher, Schals und Sommerhüte lassen sich perfekt aus Musselin herstellen.

      Beim Vernähen sollte darauf geachtet werden, dass der Stoff vorgewaschen und nicht gebügelt ist. Ein geringer Füsschendruck oder Obertransportfuss und eine Stichlänge von 3.5 sind optimal für das Vernähen von Musselin.

      Musselin Pflegetipps

      • Vor dem Vernähen sollte Musselin unbedingt vorgewaschen werden. Je nachdem ob Du den Stoff danach gekringelt oder gebügelt tragen möchtest, bügelst Du den Stoff oder drehst ihn ein und lässt ihn gedreht trocknen, sodass sich der Kringel-Effekt noch verstärkt. 
      • Vor dem Vorwaschen solltest Du die Stoffkanten mit einem Zickzackstich versäubern, damit er in der Waschmaschine nicht ausfranst

      Musselin Nähtipps

      • Da Musselin ausfranst, werden die Kanten mit einem Zickzackstich versäubert. 
      • Musselin ist eigentlich unkompliziert zu vernähen.
      • Eine Universalnadel der Stärke 70-80 ist super geeignet für Musselin
      • Eine Stichlänge von 3-3.5 und ein niedriger Füsschendruck liefern die besten Ergebnisse.

      Zum Bio Musselin

       

      Bio Jacquard

      Hoodie aus Bio Jacquard Fischgräte moos

      Jacquard ist ein Sammelbegriff für Stoffe, die ein eingewobenes oder eingestricktes Muster aufweisen. Unsere Jacquards werden aus 95% Bio Baumwolle und 5% Elasthan hergestellt und sind dadurch wunderbar weich und angenehm zu tragen. 

      Verwendung

      Durch die Elastizität lassen sich unsere Jacquards zu allerlei Kleidungsstücken wie Pullover, Jäckchen oder auch Hosen vernähen. 

      Jacquard Pflegetipps

      • Jacquard sollte vor dem Vernähen vorgewaschen werden. Ich empfehle Dir die Wäsche bei 30 Grad und das Trocknen an der Luft. In der Regel müssen Kleidungsstücke aus Jacquard nicht gebügelt werden, da sie durch die Körperwärme beim Tragen automatisch in Form kommen.
      • Damit sich der Stoff nicht verzieht, kannst Du Dein Stoffstück in der Mitte Falten und die Ränder mit der Overlock oder einem Zickzackstich zusammen nähen. Nach dem Waschen und Trocknen schneidest Du einfach die Naht ab und hast ein schön gleichmässiges Stück, das Du weiter verarbeiten kannst. 

      Jacquard Nähtipps

      • Da Jacquard dehnbar ist, benötigst Du beim Vernähen einen elastischen Stich. Eine Overlock ist hier natürlich ideal. Jedoch kannst Du Jacquard auch mit einer Nähmaschine mit einem Overlockstich, einem Elastik- Stich oder einem dreifach-Zickzackstich vernähen. Sollte Deine Maschine über keine dieser Sticharten verfügen, funktioniert auch ein schmaler Zickzackstich. Verändere hierfür einfach die Stichbreite auf ca. 1. Ich kann in diesem Fall die Verwendung eines Obertransportfusses sehr empfehlen, damit der Stoff nicht wellt. 
      • Die Verwendung einer Nadel mit runder Spitze ist bei Jacquard sehr wichtig. Jerseynadeln der Stärke 80-90 sind empfehlenswert.
      • Um einen schönen Saum hinzubekommen, kann man eine Zwillingsnadel verwenden.

       Zum Bio Jacquard

       

      Bio Tencel

      Frau in Kleid aus Bio Tencel Hibiskus

      Tencel - häufig auch Lyocell genannt - ist eine aus natürlichen Rohstoffen industriell hergestellte Faser. Die verwendeten Rohstoffe werden aus Holz hergestellt, welches nachhaltig beforstet wird. Tencel ist komplett biologisch abbaubar. Es gelangen also keine schädlichen Inhaltsstoffe in die Umwelt, sollte Dein Kleidungsstück einmal ausgedient haben. 

      Die Oberfläche des Stoffes ist sehr glatt und seidig. Der Stoff hat temperaturausgleichende Eigenschaften und ist sehr robust und langlebig. 

      Verwendung

      Dieser Stoff ist perfekt geeignet für leicht fallende shirts, Sommerkleider und luftige Röcke.

      Tencel Pflegetipps

      Da Tencel beim Waschen etwas eingeht, ist das Vorwaschen wärmstens empfohlen. Eine Wäsche bei 40 Grad auf der linken Seite ist perfekt für Tencel.

      Tencel Nähtipps

      • Je dünner der Tencel, desto mehr Nahtzugabe benötigst Du. Bei der Qualität unserer Tencel reicht eine Nahtzugabe von 0.7cm-1cm in der Regel aus.
      • Da Tencel dehnbar ist, benötigst Du beim Vernähen einen elastischen Stich. Eine Overlock ist hier natürlich ideal. Jedoch kannst Du Tencel auch mit einer Nähmaschine mit einem Overlockstich, einem elastik- Stich oder einem dreifach-Zickzackstich vernähen. Sollte Deine Maschine über keine dieser Sticharten verfügen, funktioniert auch ein schmaler Zickzackstich. Verändere hierfür einfach die Stichbreite auf ca. 1. Ich kann in diesem Fall die Verwendung eines Obertransportfusses sehr empfehlen, damit der Stoff nicht wellt. 
      • Die Verwendung einer Nadel mit runder Spitze ist bei Tencel sehr wichtig. Jerseynadeln der Stärke 70-80 sind empfehlenswert.
      • Um einen schönen Saum hinzubekommen, kann man eine Zwillingsnadel verwenden.

      Zum Bio Tencel

      Bio Nicky

      Hoodie aus Bio Nicky in rosa

      Das ist DER Stoff für Kuschelbären! Nicky ist ein gestrickter Stoff aus 100% Bio Baumwolle. Er ist elastisch wie Jersey, hat aber auf der Oberfläche aufgeschnittene Fadenschlingen, die den weichen kuscheligen Flaum ergeben.

      Verwendung

      Nicky  perfekt für kuschelige Pullover, Pijamas, Kuschelhosen oder Onesies. 

      Nicky Pflegetipps

      Da Nicky beim Waschen etwas eingeht, ist das Vorwaschen wärmstens empfohlen. Achte jedoch darauf, dass Du die Kanten vor dem Waschen versäuberst, denn Nicky kann ganz schön fusseln. Wenn Du das mit der Overlock oder einem Zickzackstich machst, kannst Du damit auch gleich dem Einrollen der Kanten entgegenwirken. 

      Nicky Nähtipps

      • Beim Zuschneiden solltest Du auf die Strichrichtung achten. Wenn Du gegen die Strichrichtung streichelst, stellt sich der Flaum auf. Der Fadenlauf sollte bei allen Schnitteilen entweder gegen oder in die Strichrichtung liegen.
      • Verwende zum Feststecken des Schnittmusters lieber Klammern, damit der Stoff nicht beschädigt wird und sich dann unschöne Schlingen bilden.
      • Nähnadel: verwende eine Nadel mit abgerundeter Spitze. Eine 80er Jerseynadel ist optimal. 
      • Ich empfehle das Nähen mit der Overlock. Falls Du keine Overlock hast, kann ein Obertransportfuss der Wellenbildung entgegenwirken. Hierbei kannst Du einen elastischen Stich wie den Overlock- oder schmalen Zickzackstich verwenden

      Zum Bio Nicky

       

      Bio Cord

       Latzhose aus Bio Genuacord in braun

      Cord - auch bekannt als Manchester - ist ein Gewebe, das in der Cordbindung hergestellt wird. Der feine Flor entsteht durch den Schussfaden, der aufgetrennt wurde. Kennzeichnend sind die Längsrippen. Je nach Anzahl Rippen pro 10 Zentimeter wird der Cord unterschiedlich bezeichnet.

      • Kabelcord hat 10 Rippen pro 10 Zentimeter
      • Genuacord hat 25 bis 40 Rippen pro 10 Zentimeter
      • Babycord hat mehr als 40 Rippen pro 10 Zentimeter
      • Velourcord hat mehr als 50 Rippen pro 10 Zentimeter und erscheint daher sehr fein

      Verwendung

      Da Cord ein sehr robuster Stoff ist, ist er hervorragend geeignet für Hosen und Röcke, aber auch Westen und Jacken sehen super schick aus.

      Cord Pflegetipps

      • Versäubere die Kanten vor dem Vorwaschen. Das erspart Dir fusselige Überraschungen. Mit einer Waschtemperatur von 30 Grad bist Du auf der sicheren Seite. Das Trocknen im Tumbler wird nicht empfohlen, da dies den feinen Flor des Stoffes beschädigen könnte.
      • Bügle den Stoff auf links, am Besten auf einer weichen Unterlage.

      Cord Nähtipps

      • Beim Vernähen von Cord ist es wichtig, die Strichrichtung zu beachten, da der Stoff gegen den Strich anders aussieht als mit dem Strich. 
      • Eine grosszügige Nahtzugabe ist empfehlenswert. Da Cord stark ausfranst, solltest Du sämtliche Kanten mit einem Overlock- oder einem Zickzackstich versäubern.
      • Nähnadel: eine Universalnadel der Stärke 70 bis 90 ist für unsere Cords empfehlenswert. Du benötigst kein spezielles Garn. Mit einer Stichlänge zwischen 2 bis 2,5 mm erzielst Du optimale Ergebnisse.

      Zum Bio Cord

      Bio Webware

       Mädchen in Hosen aus Bio Webware Dobby Streifen rosa

      Diese Stoffe sind gewoben aus 100% Baumwolle. Die Dobby Streifen sind eher leicht und dünn. Die Panama Stoffe haben eine spezielle Beschichtung, die das Material Schmutz- und wasserabweisend macht.

      Verwendung

      Dobby-Stoffe sind leicht und daher perfekt geeignet für leichte Sommerhosen, Röcke oder Kleidchen. Wegen ihrer Beschichtung sind Panama-Stoffe eher für Taschen, Rucksäcke oder Necessaires geeignet. 

      Webware Pflegetipps

      • Vor dem Vernähen am Besten kurz bei 40 Grad vorwaschen. Das Trocknen im Tumbler kann ich nicht empfehlen.
      • Beim Bügeln das Bügeleisen auf mittlere Hitze einstellen.

      Webware Nähtipps

      • Da das Material ausfranst, müssen die Kanten mit einem Zickzackstich versäubert werden.
      • Ich empfehle zum Nähen eine Universalnadel der Stärke 60-80 für die Dobby Stoffe. Für die Panamas eine Universalnadel der Stärke 70-90.

      zu den Bio Webwaren